Die geheimen Bedeutungen einer Tätowierung mit betenden Händen tattoo




Das Tätowieren mit betenden Händen ist ein sehr ausdrucksstarkes religiöses Tattoo. Auf dem heutigen Markt stehen viele religiöse Tattoos zur Auswahl, aber es ist eines der beliebtesten. Natürlich sind Ihre religiösen Überzeugungen eine persönliche Wahl. Die Entscheidung für ein religiöses Tattoo ist auch. Körperkunst ist oft ein Zeichen religiösen Ausdrucks. Bevor Sie ein Tattoo mit betenden Händen erhalten, sollten Sie es jedoch sorgfältig prüfen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Glaube Ihnen so wichtig ist. Überlegen Sie, ob eine Tätowierung mit betenden Händen ein angemessener Ausdruck dafür ist. Auf diese Weise werden Sie es später nicht bereuen.

Die Geschichte hinter dem Tattoosymbol für betende Hände beginnt mit Albrecht Daurer, einem deutschen Künstler. Er malte die betenden Hände als Geschenk für den Bürgermeister von Frankfurt im 15. Jahrhundert.

Die Geschichte besagt, dass die Hände die Hände von Daurers Bruder darstellen sollten. Sie sehen, ihre Familie konnte es sich nicht leisten, zwei Künstler zu unterstützen. Obwohl Daurers Bruder auch Künstler war, wurde eines Nachts eine Münze geworfen und Daurers Bruder verlor.

Deshalb musste er in den Minen arbeiten gehen, um die Familie zu ernähren. Daurer malte zu Ehren seines Bruders "Die betenden Hände" und die Menschen, die sich heute beten lassen, drücken die gleichen Gefühle in Bezug auf Religion und Familie aus.

Tatsächlich kann eine Tätowierung mit betenden Händen heute viele Bedeutungen haben. Manchmal wird gebetet, um sich an ein verstorbenes Familienmitglied oder einen verstorbenen Freund zu erinnern. Es kann auch eine Prüfung oder Härte darstellen, die eine Person durchgemacht hat. Manchmal lassen sich Eltern die betenden Hände selbst tätowieren und auf ihre Kinder auftragen. Sie tun dies, um ihre elterliche Bindung und Führung darzustellen. Manche Menschen lassen sich betende Hände tätowieren, weil sie das Gefühl haben, dass es ihnen hilft, aus einer tiefen Depression aufzustehen. Einige bekommen einen als Teil des Trauerprozesses, wenn jemand, den sie kennen, stirbt. Unabhängig davon, aus welchem ​​Grund Sie sich entscheiden, ist der allgemeine Grund der religiöse Glaube und der Trost.

Während das Bild der betenden Hände als Vorbild dient, gibt es Variationen. Jeder religiöse Tätowierer ist auch anders. Sie alle haben einzigartige Eigenschaften. Achten Sie also darauf, ein Tattoo-Design für betende Hände und einen Künstler zu finden, die beide Ihren Wünschen entsprechen. Es mag einige Zeit dauern, aber es wird sich auf lange Sicht für Sie lohnen.

Wenn es um religiöse Tätowierungen geht, ist es besonders wichtig, dass sie genau sind. Um den richtigen Künstler für Ihr Tattoo mit betenden Händen auszuwählen, können Sie einige Dinge tun. Sprechen Sie zuerst mit anderen mit religiösen Tätowierungen. Erhalten Sie auch Referenzen. Sprechen Sie mit Künstlern in mehreren Tattoo-Salons. Stellen Sie sicher, dass der Künstler auch lizenziert ist. Dies kann Ihnen helfen, das bestmögliche Tattoo für betende Hände zu erhalten, auf das Sie ein Leben lang stolz sein können.