30 Epic Mountain Tattoo Ideas




30 Epic Mountain Tattoo Ideas – Ashley Romano

30 Epic Mountain Tattoo Ideas





30 Epic Mountain Tattoo Ideas

Tattoos sind beliebte, farbenfrohe Ausdrucksformen unserer Kreativität, unserer Erfahrungen und unserer Persönlichkeit. Für viele Menschen haben Tätowierungen eine symbolische Bedeutung oder persönliche Erinnerungen. Da immer mehr Prominente mit Tätowierungen, entweder permanentem oder temporärem Henna, gesehen werden, werden sie zu einem immer beliebteren Modeaccessoire. Viele Menschen vergessen jedoch spontan, dass die richtigen Tattoos dauerhaft und tatsächlich äußerst ernst sind, da sie lebensbedrohliche Probleme verursachen können.

Im Moment ist Tätowieren nicht ordnungsgemäß lizenziert oder reguliert, aber Künstler müssen sich beim Environmental Health Department registrieren lassen. Es ist lebenswichtig Bitte erkundigen Sie sich vorab bei Ihrer Gemeindeverwaltung, ob Ihr Tätowierer registriert ist, da die örtlichen Behörden über Registrierungs- und Inspektionssysteme verfügen sollten. Es sollte ein Gesundheits- und Sicherheitszertifikat ausgestellt sein oder der Bediener sollte darum bitten, eines vor dem Tätowieren zu sehen.

Die Gesundheits- und Sicherheitsstandards besagen Folgendes:

  • Für jeden Kunden müssen sterile Nadeln verwendet werden
  • Vor und nach dem Tätowieren müssen die Hände gründlich gewaschen werden
  • Einweg-Latexhandschuhe müssen getragen und für jeden Kunden ein neues Paar getragen werden. (Manche Menschen können allergisch auf die Latexhandschuhe reagieren, daher können Sie ein Antihistaminikum einnehmen, bevor Sie es anwenden. Wenn Sie wissen, dass Sie an dieser Allergie leiden, sollten Sie den Künstler vorher informieren, der einen anderen Handschuh verwenden kann.)
  • Es ist illegal jemanden unter 18 tätowieren.

Der Künstler sollte Ihnen vor dem Tätowieren eine Liste mit medizinischen Fragen stellen, um sicherzustellen, dass Sie in Ordnung sind, eine zu haben. Zum Beispiel sollten Personen mit Hämophilie keine Tätowierungen haben, da ihr Blut nicht richtig gerinnt und sie daher keine Blutungen stoppen können, die während einer Tätowierung auftreten können. Schwangere Frauen werden von Tätowierungen abgeraten, ebenso wie Diabetiker, Menschen mit Herzbeschwerden, Menschen mit Beschwerden, die das Immunsystem schwächen, und Menschen, die Aspirin oder Aspirin-basierte Medikamente einnehmen, da diese das Blut verdünnen, sodass Sie stärker bluten.

Erstens sind Tätowierungen Wunden und daher ist eine gute Hygiene unerlässlich. Wenn Sie eine Tätowierung haben, wird die Tinte in die Dermis oder die untere Schicht Ihrer Haut gespritzt, die nicht abblättert und sie dauerhaft macht. Die verwendete Maschine kann bis zu 3000-mal pro Minute in die Haut eindringen und Löcher mit einer Tiefe von bis zu 1/16 Zoll oder 1,5 mm bohren.

Eines der größten Probleme im Zusammenhang mit Tätowierungen sind durch Blut übertragene Infektionen wie:
Hepatitis B und C. Hepatitis betrifft die Leber und verursacht Entzündungen. Hepatitis B ist ein DNA-Virus und kann akut (selbstlimitierend) oder chronisch (langjährig) sein. Die Symptome einer akuten Hepatitis B sind:

  • Verlust von Appetit
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Gliederschmerzen
  • Leichtes Fieber
  • Dunkler Urin
  • Entwicklung von Gelbsucht.
Sie dauert in der Regel einige Wochen und bessert sich in den meisten Fällen allmählich. Chronische Hepatitis C ist häufig asymptomatisch und kann zu fortgeschrittener Vernarbung der Leber (Leberzirrhose) und Leberkrebs führen.
Hepatitis C ist eine durch Blut übertragene Infektion, die häufig asymptomatisch ist. Es verursacht eine Leberentzündung, die zu einer Vernarbung der Leber (Fibrose) oder einer fortgeschrittenen Vernarbung der Leber (Zirrhose) führen kann, was wiederum zu Leberversagen und Krebs führen kann. Es wird durch Blut-zu-Blut-Kontakt übertragen und derzeit ist kein Impfstoff verfügbar. Frühe medizinische Eingriffe sind von Vorteil, aber bei vielen Menschen treten nur leichte Symptome auf. Daher sollten Sie erst dann eine Behandlung in Anspruch nehmen, wenn sich daraus ernsthafte Probleme entwickelt haben. Einige Symptome können sein:
  • Verminderter Appetit
  • Ermüden
  • Bauchschmerzen
  • Gelbsucht
  • Juckreiz
  • Grippeähnliche Symptome.
HIV . Humanes Immundefizienz-Virus kann zu AIDS führen; Erworbenes Immunschwächesyndrom. Es wird über Körperflüssigkeiten übertragen und infiziert die weißen Blutkörperchen, die Teil des körpereigenen Immunsystems sind. Dadurch wird es geschwächt, sodass Sie andere opportunistische Krankheiten, die zu AIDS führen, nicht bekämpfen können.
Tetanus . Diese Infektion führt zu Muskelsteifheit und Krämpfen, die üblicherweise mit den Kiefermuskeln beginnen und das Schlucken oder Öffnen des Mundes erschweren. Andere häufige Orte für Muskelkrämpfe sind der Nacken, die Brust, die das Atmen erschwert, die Magenwand sowie die Arme und Beine. Andere Symptome sind:
  • extreme Berührungsempfindlichkeit,
  • hohes Fieber,
  • Halsschmerzen,
  • schneller Herzschlag,
  • Schwierigkeiten beim Atmen,
  • Kopfschmerzen,
  • Blutungen in den Darm und
  • Durchfall.
Tetanus kann zu Erstickung, Blutvergiftung, Herzstillstand, Nierenversagen und Erschöpfung führen, die alle tödlich sein können.
Septikämie . Eine bakterielle Infektion, die allgemein als Blutvergiftung bekannt ist. Die Symptome umfassen:
  • Hohes Fieber
  • Heftiges Zittern
  • Schwäche
  • Kalte und blasse Hände und Füße
  • Schnelles und flaches Atmen
  • Unruhe
  • Delirium
  • Schock
  • Bewusstlosigkeit
Andere Probleme sind:
  • Chronische Hautkrankheiten
  • Allergien
  • Lichenoid, bei dem es sich um kleine Unebenheiten des reaktiven Gewebes handelt, die denen bei chronischen Ekzemen ähneln, jedoch stärker hervorgehoben sind.
  • Sarkoidale Granulome, bei denen es sich um kugelförmige Ansammlungen von Immunzellen unter der Hautoberfläche handelt.
  • Skalierung
  • Rötung
  • Juckreiz
  • Infektionen, die zu Verfärbungen der Tätowierung führen
  • Schwellung (aufgrund einer allergischen Reaktion)
  • Geschwürbildung, die die Bildung von Wunden ist.
  • Verzögerte Überempfindlichkeitsreaktion. Dies tritt einige Jahre nach der Tätowierung auf und verursacht plötzlichen lokalen Juckreiz, Schuppenbildung, Rötung und Schwellung.
  • Lymphozytom, eine Masse reifer weißer Blutkörperchen, die einem Tumor ähneln; Es ist eine Hautreaktion.
  • Keloide sind erhabene Narben, die sich nicht leicht entfernen lassen.
  • Lichtempfindlichkeit tritt auf, wenn die Sonne mit dem Farbstoff reagiert und eine allergische Reaktion hervorruft.
  • Phototoxizität tritt auf, wenn die Sonne mit dem Farbstoff reagiert und lokal Sonnenbrand verursacht.

Nach Untersuchungen von Dr. Bob Haley und Dr. Paul Fischer von der South Western Medical School der Universität von Texas sind Tätowierungen "mehr als doppelt so häufig wie Hepatitis-C-Infektionen als der Konsum von Injektionsdrogen" und in einem Salon tätowierte Personen "neunmal so häufig" "In Amerika dürfen Sie ein Jahr lang kein Blut für das Amerikanische Rote Kreuz spenden, nachdem Sie sich tätowieren lassen, da das Risiko einer durch Blut übertragenen Infektion hoch ist.

Neben dem Risiko von durch Blut übertragenen Infektionen birgt die Tinte selbst eine Reihe von Risiken. Bis vor kurzem wurde die in Tätowierungen verwendete Tinte nicht überwacht, und viele Künstler verwenden Tinten, die nicht für den Hautkontakt zugelassen sind. Einige Tinten sind in der Tat "Industriefarben", die für die Verwendung in Druckern oder Autolacken geeignet sind! Viele Menschen können allergisch auf die Tinte reagieren, wobei Quecksilber in roten Tinten am häufigsten vorkommt, andere dagegen Mangan in violetten Tinten, Chrom in grünen, Kobalt in Blau und Cadmium in Gelb. Irreversibles Abdunkeln kann bei fleischfarbenen, rotbraunen und weißen Tinten auftreten, die in kosmetischen Verfahren verwendet werden und vermutlich durch die Umwandlung von Eisenoxid (Fe2O3) in Eisenoxid (FeO) verursacht werden.

Viele Tinten enthalten auch Metallfilamente. Wenn Sie also eine Magnetresonanztomographie (MRT) durchführen, können Sie brennende Schmerzen verspüren. Dies liegt daran, dass magnetische Metalle die Hochfrequenzimpulse des MRT-Geräts in Elektrizität umwandeln und das Verbrennen Elektrizität sein kann, die durch das Tattoo fließt. Aus diesem Grund können einige Krankenhäuser keine MRT-Untersuchungen an Tätowierten durchführen. MRT-Aufnahmen machen sehr detaillierte Aufnahmen von fast allen Körpergeweben und sind besonders nützlich, um Bereiche um die Wirbelsäule und das Gehirn zu sehen. Es ist die beste Technik, um Tumore im Gehirn zu finden und ob sich die Tumore auf benachbarte Gehirnzellen ausgebreitet haben und daher äußerst wichtig und nützlich sind.

Momentan werden Laser verwendet, um Tätowierungen zu entfernen oder zumindest zu verblassen, aber dies ist teuer und schmerzhaft, da die Haut verbrannt wird, was zu Narben führt. Es kommt jedoch gerade ein neuer entfernbarer Farbstoff heraus, der aus Kunststoffkügelchen besteht, die den von der Food and Drug Administration zugelassenen Farbstoff oder das Pigment enthalten. Da der Farbstoff in Kunststoffperlen enthalten ist, kann er vom Körper nicht absorbiert werden. Wenn jedoch ein Laser auf die Perle trifft, bricht er zusammen und der Farbstoff wird absorbiert.

Tätowierer sind an das Gesetz zur Lieferung von Waren und Dienstleistungen von 1982 gebunden, da sie Ihnen eine Dienstleistung erbringen. Daher müssen sie diesen Service mit "angemessenem Geschick und Sorgfalt" erbringen und haften für "Folgeschäden", wenn das Tattoo schief geht und Sie für Korrekturen oder Entfernung bezahlen müssen. Es ist am besten, einen lizenzierten Tätowierer aufzusuchen, wenn nur die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass er den Schutz und den korrekten Versicherungsschutz hat, sollte etwas schief gehen.

Wenn Sie aufgrund der Nachlässigkeit Ihres Tätowierers an durch Blut übertragenen Infektionen, allergischen Reaktionen oder anderen Erkrankungen gelitten haben; oder wenn Ihr Tattoo nicht mit Ihrem Design oder Ihren Beschreibungen übereinstimmt, haben Sie möglicherweise Anspruch auf Entschädigung für zusätzliche Tätowierungs- oder medizinische Behandlungen, die Sie zur Behebung des Schadens benötigen, sowie für Unannehmlichkeiten oder Verlegenheiten, die Sie möglicherweise während Ihres Aufenthalts verspürt haben erholt. Es wird empfohlen, dass Sie Fotos von Ihrem Tattoo als Beweis für Beschädigungen oder fehlerhafte Detaillierungen machen und wenn möglich Bilder der Entwürfe, die zu Vergleichszwecken vorgesehen oder vereinbart wurden.