Feiern Sie Ihren Geburtstag mit einer bayrischen Tischdeko und Accessoires unter…




Feiern Sie Ihren Geburtstag mit einer bayrischen Tischdeko und Accessoires unter… – Nino Radomsky

Feiern Sie Ihren Geburtstag mit einer bayrischen Tischdeko und Accessoires unter…





Feiern Sie Ihren Geburtstag mit einer bayrischen Tischdeko und Accessoires unter dem Motto Oktoberfest Party. Arrangieren Sie die typisch bayrischen Tische, in Weiß und Blau, mit dem traditionellen Rautenmuster. Fesch, zünftig – o'zapft is! Lassen Sie sich von Tischdecken, Servietten, Oktoberfest Motivkerzen, Einladungskarten, Menükarten, Tischkarten, Bierkrügen, Edelweiß Streudeko im Oktoberfest Look inspirieren.

Im burmesischen Monat Thadingyut (September / Oktober) war es vor allem die Vorfreude, die die Menschen in guten Geist versetzte und glücklich machte; die Vorfreude auf besseres Wetter (nach dem Ende der Monsunzeit), auf das Heiraten, auf den Umzug, auf die Jagd und auf "Pongyis" (Mönche) des Reisens. Kurz gesagt, die Vorfreude auf all das, was die Menschen nicht hatten oder zu tun hatten, wird während der dreimonatigen buddhistischen Fastenzeit als tabu angesehen.

Mit der Ankunft des mit Spannung erwarteten "Thadingyut la pyei mee htun pwe daw" (Vollmond-Lichterfest von Thadingyut), das wir Anfang Oktober gefeiert haben, all diese wunderbaren Dinge sind wahr geworden und jetzt im Monat & # 39; Tazaungmon & # 39; (Oktober / November) Das burmesische Volk tut dies gerne und genießt die sonnige und kühle Jahreszeit. und trockenes Wetter.

Diejenigen, die zu einem großen Teil von der Jagd leben oder mit ihr gute Nebenverdienste erzielen können, haben jetzt ein höheres Einkommen. (Spiel) aller Art, von & # 39; Tha min & # 39; (Hirsch) bis & # 39; Taw wat & # 39; (Wildschwein) zu verschiedenen Arten von & # 39; Taw kyat & # 39; (Geflügel), Lovebirds heiraten und ziehen in neue Häuser (wie viele andere auch), und Pongyis reisen zu ihren Familien, die viele von ihnen seit mindestens drei Monaten nicht mehr gesehen haben. Jeder fühlt und zeigt Glück und das Lächeln wird von Tag zu Tag strahlender, wenn das "Tazaungdaing mee htun pwe daw", das "Tazaungdaing Festival of Lights" - mit dem sie sich vorbereiten müssen, werden sie sich bald beschäftigen - und das "Tazaungdaing Festival of Lights". Pagodenwebwettbewerbe & # 39; nähern sich. Tazaungmon ist ein weiterer Monat voller Glück und Feierlichkeiten.

Es sind nur zwei Wochen vergangen, seit wir das Thadingyut Light Festival mit Freude gefeiert haben, und in zwei Wochen werden wir das nächste beliebte Light Festival, das "Light Festival of Tazaungdaing", feiern.

Aber Tazaungmon hat mehr zu bieten als das Lichtfest und die Pagodenfestspiele mit den Webwettbewerben. In der Folge feiern die Menschen in und um Birma mehr als nur diese beiden Ereignisse und Hochzeiten. Viele Dinge sind in diesem Monat und im Folgenden werden wir uns eingehend mit ihnen befassen.

Folgen Sie mir in das farbenfrohe Burma, das seit 1989 Myanmar heißt (ein Name, der nicht unbestritten ist) und das glückliche Leben der Burmesen in Tazaungmon. In den nächsten Tagen werden wir uns gelegentlich unter die Leute mischen. Dann können Sie sehen, was sie tun. Das wird Ihnen helfen, ein besseres Verständnis für das zu bekommen, was hier vor sich geht, als wenn Sie nur lesen, was ich schreibe.

Die vier Wochen zwischen den beiden Lichtfesten, die beide von Feierlichkeiten und Zeremonien begleitet werden, werden als "Kathein" bezeichnet. Dies ist der Zeitraum, in dem birmanische Buddhisten "Kathein Dings" spenden. (Kathein Pongyi Roben), Hausschuhe, & # 39; Htis & # 39; (Regenschirme), & # 39; Thabeiks & # 39; (Almosenschalen), & # 39; Yets & # 39; (Handfächer), & # 39; Bagans & # 39; (Platten), & # 39; Qwes & # 39; (Tassen), Sätze von & # 39; Zoon, Khat, Dar & # 39; (Schnitzel) und sogar & # 39; Pari baw ga & # 39; (Möbel) und Geld an Pongyis und & # 39; Kyaungs & # 39; (Buddhistische Klöster). Dies tun sie, um Verdienste für dieses und das folgende Leben zu erlangen, das sie leben müssen, bevor sie schließlich "Nibbana" erreichen, das ultimative Ziel, das Buddhisten erreichen wollen. Es ist weder ein Zustand der Existenz noch der Nichtexistenz. Sie können diese Dinge natürlich zu jeder Jahreszeit an die "Sangha" spenden. (Buddhistischer Orden oder buddhistische Mönchsgemeinschaft), aber es wird angenommen, dass der Akt des "Dhana" (Geben) während Kathein ist verdienstvoller als zu anderen Zeiten.

Das "pa de tha pin" ist ein Wunderbaum, auf dem alles wächst, was der Mensch braucht und / oder wünscht. Sie möchten Kaviar oder Parmaschinken oder Hummer oder Räucherlachs oder ein großes, saftiges und zartes Steak essen oder was auch immer Ihr Lieblingsgericht sein mag? Sie möchten eine Flasche Sekt oder Wein oder Whisky oder Bier oder ein anderes Getränk trinken, das Sie bevorzugen? Sie möchten ein schönes Lacoste Hemd oder einen wunderschönen Giorgio Armani Anzug oder ein traumhaftes Coco oder Christian Dior Kleid haben? Oder möchten Sie eine teure Uhr mit Diamanten? Kein Problem, der Baum trägt all diese Dinge anstelle von gewöhnlichen Früchten und ist für Sie da, damit Sie sie pflücken können. Kommen Sie, um daran zu denken! Was auch immer Sie wollen, Sie gehen einfach in den Garten und pflücken ihn einfach vom Baum. Die Wörter & # 39; wollen & # 39; und nicht mehr & # 39; Sie könnten einfach aus Ihrem Wortschatz streichen, weil Sie zu jeder Zeit (materiell) alles hätten, in jeder Qualität und in jeder Menge, und es würde immer genug von allem geben. Ist das nicht wunderbar

Nun, der Legende nach ist diese Art von Baum wirklich gewachsen, als die Menschheit entstand. Aber Gier und Neid machten dieser wundervollen Zeit ein Ende und ließen den Baum verschwinden. Das Problem war, dass die Leute nur so viel pflücken durften, wie sie wirklich brauchten, um ihre unmittelbare Nachfrage zu befriedigen. Aber sie fingen an, mehr zu pflücken, als sie tatsächlich brauchten oder auf einmal konsumieren konnten, und es aufzubewahren oder Dinge zu nehmen, die sie tatsächlich nicht brauchten, nur weil andere sie genommen hatten und sie mit den Jones mithalten wollten, was den Baum zum Verschwinden brachte. Sie erkennen die Parallelen zum christlichen Paradies?

Während Kathein können Sie diesen Baum jedoch wieder sehen. Es wächst & # 39; an vielen Orten. Natürlich sind diese Bäume keine echten Bäume, sondern dreieckige Holzrahmen mit Drähten, die von einer Seite des Rahmens zur anderen gespannt sind. Siehst du das mannshohe Zeug da drüben, das mit den vielen Papierdekorationen an den Drähten und der kunstvollen Dekoration aus Papier? Ja, der, der einem Weihnachtsbaum mit einem Weihnachtsstern oben ähnelt. Das ist ein pa de tha Baum und das & # 39; Papier & # 39; Dekorationen sind echte Banknoten, die in den Rahmen gesteckt werden. Sieht gut aus, nicht wahr?

Aber im Gegensatz zu dem & # 39; echten & # 39; pa de tha pin, von diesen pa de tha bäumen nimmst du gar nichts. Im Gegenteil, Sie setzen etwas auf sie, da diese Bäume den Geist des Gebens darstellen. Auf den vielen Straßenfesten, die zu dieser Zeit abgehalten werden, können Sie beispielsweise diese dreieckigen Holzrahmen sehen, auf die die Leute "Früchte" legen, dh ihre Spenden in Form von Geld- oder Sachspenden. Wenn Sie also in den nächsten Tagen an einem Baum vorbei kommen, hängen Sie bitte eine gefaltete Banknote oder ein kleines Geschenk daran. Es darf keine große Menge sein. Jeder Betrag oder jede Sache, die Sie spenden, bringt Ihnen Verdienste ein, und ich wünsche Ihnen, dass vor Ihrer Haustür ein echter Baum wächst und Sie nie wieder das Wort "wollen" sagen müssen. oder, um die Wörter & # 39; nicht mehr & # 39 ;.

Der Pa de Tha & # 39; Bäume & # 39; werden gebracht - sobald sie mit & # 39; Früchten & # 39; gespendet von Unternehmen und gewöhnlichen Menschen wie Ihnen und mir - in langen Prozessionen gut gelaunter Menschen, begleitet von & # 39; Fledermäusen & # 39; (Musiktruppen) und Tanzgruppen an das jeweilige Kloster gehen die Spenden an. Jedes Kloster darf nicht mehr als einen Baum oder ein Set dieser dreieckigen Holzrahmen aufnehmen. Die Verteilung der Geschenke wie Roben, Pantoffeln, Handfächer, Kochtöpfe, Pfannen, Decken usw. an die Mitglieder der Sangha (Mönche) erfolgt über "Glücksspiel". oder Lotterie.

Das Tazaungdaing-Festival wird auch als "Kattika-Fest" bezeichnet. und es wird oft in der & # 39; Jatakas & # 39; (Buddhas Geburtsgeschichten). Wenn ich über Birma schreibe, erwähne ich oft unter anderem Jatakas und finde es an dieser Stelle nützlich, Ihnen einige erklärende Worte zu geben. Jatakas sind die moralisch und individuell anweisenden Geschichten von Siddhartha Gautamas (dem späteren Buddha) Leben, da angenommen wird, dass der Buddha durch viele seiner Erleuchtung vorausgehenden Existenzen in verschiedenen Formen von Lebewesen und sogar als übernatürlich fortschritt Sein. Unter diesen verschiedenen Existenzen befanden sich zB die eines Prinzen, eines Hirsches, eines Hundes und eines Gottes. Die Jatakas stammen häufig von Gautama Buddha selbst und laut frühem Buddhismus war das Gewinnen von Wissen über all seine früheren Leben ein wesentlicher Bestandteil seiner Erleuchtung. Die Jatakas sind ein Teil der drei Teile, bestehend aus & # 39; Tripitaka & # 39; oder & # 39; Tipitaka & # 39; (Pali für "Drei Körbe"), die den grundlegenden biblischen Kanon des Buddhismus darstellen.

Es gibt viele Geschichten und Legenden, die sich mit dem Thema Feste in Tazaungmon befassen. Es gibt zum Beispiel eine Geschichte, nach der die Burmesen den Dieben dafür danken müssen, dass sie die Gelegenheit haben, in Tazaungmon zu feiern. Was sagst du? Das ist eine merkwürdige und kaum glaubwürdige Erklärung für die Feierlichkeiten in diesem Monat?

Vielleicht. Wie ich in meinen Geschichten über Birma, seine Menschen, ihre Kultur und den Buddhismus immer wieder sage, werden oft unterschiedliche Geschichten über dasselbe Ereignis erzählt, und es ist trotz aller Sorgfalt schwierig und größtenteils unmöglich, die Wahrheit zu finden, wenn objektive Tatsachen und Fakten fehlen Beweise. Aber bevor Sie sich entscheiden, lassen Sie mich Ihnen das sagen. Ich habe zwei ziemlich große und schwere Blumentöpfe mit jungen Palmen vor der Tür zu meiner Wohnung im Erdgeschoss. Heute Morgen, als ich aus meiner Tür kam, um in die "Mähne Zay" zu gehen. (Morgenmarkt) Sie waren verschwunden. Ich brauchte nicht lange, um zu verstehen, was passiert war. Ich bin die Straße runter zur Ecke gegangen und, na, was denkst du habe ich gesehen? Richtig, meine Handflächen. Da waren sie. Ich schenkte den beiden Jungen, die zufällig da waren, ein Lächeln und lächelte mir jeweils 200 Kyat zu (ein mit Vanillesoße gefülltes Brötchen entspricht 150 Kyat, damit sie einen schönen Frühstückssnack bekommen haben), und sie trugen die Handflächen zurück zu meiner Tür. Weißt du was passiert ist und was das mit der Geschichte über die Diebe und das Tazaungdaing Festival zu tun hat? Höchstwahrscheinlich werden Sie das nicht wissen. Lassen Sie mich Ihnen die Geschichte von Anfang an vor einigen hundert Jahren erzählen.

Laut & # 39; Badin sayas & # 39; (Astrologen) Jeder Planet repräsentiert grundlegende menschliche Triebe und jedes Tierkreiszeichen repräsentiert eine Reihe menschlicher Merkmale. Tazaungmon ist - so sagten die Astrologen zu den Königen - der Monat, in dem die Konstellation und Bewegungsrichtung der astronomischen Körper, insbesondere der Sterne und des Mondes, die Gedanken bestimmter Menschen über Unheil beugen und dass dies der Monat ist, in dem Diebe sind sind besonders aktiv. Angesichts des starken Glaubens der Menschen vor Ort (was natürlich die Könige einschließt) an den Einfluss unbekannter Kräfte (Aberglaube) ist es kein Wunder, dass die Könige, wie es heißt, befohlen haben, dass Feste in Tazaungmon gefeiert werden müssen. Dieser Befehl wurde in der Hoffnung erteilt, dass die Lustigkeit und das Glück die Gedanken der Menschen von böswilligen Gedanken ablenken und die Diebe in der Folge ihr Handwerk nicht ausüben würden. Ich weiß nicht, ob dieser Trick tatsächlich geklappt hat. Wie würde ich Was ich jedoch weiß ist, dass diese Geschichte der Hintergrund ist, vor dem die alte Tradition zu sehen ist, dass Gruppen von Jungen und Männern während der Tazaungmon ganze Nächte verbringen, um Menschen praktische Streiche zu spielen, indem sie zum Beispiel Blumentöpfe mit Pflanzen stehlen kann man oft sehen, wie man vor Häusern steht und sie an Kreuzungen stapelt (kommt Ihnen das bekannt vor?) oder Kleidung stiehlt (bevorzugt Frauenkleider, die zB zum Trocknen draußen aufgehängt sind) und sie an die Spitze von Masten hebt oder Entfernen von Schildern aus Geschäften und Anbringen dieser Schilder an den Türen von Personen. In den nächsten Tagen sollten Sie also voll und ganz über die & # 39; Gefahren & # 39; eines & # 39; Thako gyi nja & # 39; (Dieb Master Night) und passen Sie gut auf Ihre Kleidung auf, da Sie sonst eines Morgens z. B. Ihre Unterwäsche an der Spitze einer Bambusstange befestigt vorfinden und im Wind flattern. All dies geschieht natürlich im Geiste des Spaßes. Niemand fühlt sich beleidigt und jeder hat ein gutes Lachen. Sollte dir so etwas passieren, versuche bitte nicht böse zu sein und den lustigen Teil davon zu sehen. Niemand hat die Absicht, Ihnen Schaden zuzufügen.

Apropos viele Geschichten über Tazaungmon und das Tazaungdaing Light Festival; Sehen Sie die junge Frau mit den vielen Juwelen dort drüben im "Thabin the"? oder & # 39; Zat a pwe & # 39; (Gruppe von Schauspielerinnen und Schauspielern, die Theater spielen) wer wirft gerade Blumen auf den königlich gekleideten jungen Mann auf diesem Ding, das aussieht wie ein Streitwagen? Das ist die junge Magd Ummadandi, die jeweils die Rolle der Ummadandi spielt. Und der junge Mann spielt König Kutha. Komm, lass uns gehen und sie sehen, es gibt ein Theaterstück, ein "Zat Pwe". (traditionelles burmesisches Theater) in Bearbeitung. Sie spielen nur eine sehr beliebte Geschichte, von der ich Ihnen gerne erzähle.

Ummadandi war der Legende nach eine sehr schöne junge Frau. Sie war die Tochter einer wohlhabenden und adeligen Familie. König Kutha hatte von ihrer großen Schönheit gehört, hatte die Idee, sie zu heiraten, aufgegriffen und eine Gruppe von Wahrsagern geschickt, um sie die Besonderheiten ihres Körpers und Gesichts überprüfen zu lassen, damit sie bestätigten, dass sie so schön war, wie er es gehört hatte und um herauszufinden, ob sie fit war, die Königin zu sein.

Um zu verstehen, was jetzt folgt, müssen Sie sich vorstellen, dass Ummadandi sehr berühmt für ihre auffallende Schönheit war. Und natürlich wusste sie sehr gut, welche Auswirkungen ihre Schönheit auf Männer hatte, und war nicht daran gewöhnt, dass einer ihrer Wünsche nicht erfüllt bzw. ihre Wünsche nicht erfüllt wurden. Sie war ein echter Knockout und von vielen respektablen jungen Männern begehrt, von denen einige durchaus positiv eingestellt waren. Aber als Objekt des (!) Wunsches eines Königs und der Aussicht, Königin zu werden (!), Was könnte das alles noch toppen? Ein Traum würde wahr werden, wenn König Kutha zu ihren Gunsten entscheiden würde und sie zweifelte nicht daran, dass er es tun würde, sobald der Wahrsager dem König Bericht erstatten würde.

Also, und jetzt kommt diese Gruppe von Wahrsagern auf Befehl des Königs. Sie hielt das Interesse von König Kutha an ihr für eine große Ehre und präsentierte sich anschließend im bestmöglichen Licht. Dementsprechend wurden die vom König gesandten Männer herzlich empfangen und mit Essen bedacht. Und jetzt kommt es. Sofort nachdem sie Ummadandi im Fleisch gesehen hatten, gerieten die Wahrsager in einen Zustand der Verzauberung, der durch die umwerfende Schönheit Ummadandis hervorgerufen wurde. Sie begannen zu stottern und machten ein Chaos von ihrem Essen. Ummadandi drückte ihre Bestürzung über dieses unangemessene Verhalten aus und die Wahrsager gingen. Wütend und beschämt über ihr Verhalten und aus Angst, dass der König etwas über ihr schlechtes Benehmen erfährt, beschlossen sie, den König anzulügen und ihm zu sagen, dass Ummadandi nicht geeignet sei, Königin zu werden. Und das taten sie, woraufhin König Kutha entschied, dass sie seiner nicht würdig war und in der Folge die Frage nicht stellte. Stattdessen wurde sie dem General des Königs übergeben, der sie als seine Frau nahm.

Natürlich war Ummadandi sehr wütend auf die Wahrsager & # 39; schlechtes Spiel und die Ablehnung des Königs hatten ihren Stolz und ihre Eitelkeit sehr ernsthaft verletzt; Sie war entschlossen, sich zu rächen. Sie wusste, dass ihre Zeit kommen würde und wartete geduldig auf eine gute Gelegenheit. Sie wusste, dass dies höchstwahrscheinlich auf Kattika sein würde, da der König an einem Vollmondtag normalerweise eine Triumphtour durch die festlich beleuchteten Straßen der Stadt unternahm, um zu demonstrieren, wie nah er den Menschen war und ihnen das Gefühl zu geben, dass er war mit ihnen das Tazaungdaing Light Festival zu feiern. Ummadandis Ehemann - der General des Königs - vermutete, dass seine Frau etwas vorhatte, und wies sie umsichtig an, sich aus dem Blickfeld von König Kutha herauszuhalten, da er auf Kattika im Dienst sein würde. Er wusste, dass der König beim Anblick der Schönheit seiner Frau die Kontrolle über seine Gedanken verlieren würde.

Aber natürlich war Ummadandi keineswegs bereit, diese großartige Gelegenheit zu nutzen, um sich zu rächen. Die Schande, die Verletzung ihrer Würde und ihres Selbstwertgefühls, die sie sowohl wegen der Wahrsager als auch wegen der Wahrsager erlitten hatte & # 39; schamlose Lügen und die Ablehnung des Königs waren so schlimm, dass sie es nicht zulassen konnte, dass die Dinge schweigend vorübergingen. Schließlich war sie nicht nur gedemütigt worden, sondern ihre Zukunft als Königin wurde auch zerstört, weil die Wahrsager König Kutha absichtlich dazu gebracht hatten, etwas zu glauben, was nicht wahr war, indem sie einen falschen Bericht abgaben.

Sobald ihre Magd sie über die Ankunft des Wagens des Königs informierte, stellte sie sich ans Fenster, öffnete es im richtigen Moment und warf Blumen auf den König, was ihn dazu veranlasste, sein Gesicht in ihre Richtung zu drehen und zu schauen bei ihrer. In dem Moment, als ihre Augen sich verriegelten, schenkte sie ihm ihr verführerischstes Lächeln und zog sich in ihr Zimmer zurück. Wie zu erwarten war, war König Kutha vom Anblick der schönsten Frau, die er je gesehen hatte, überrascht, und ein Ausdruck der Erregung huschte über das Gesicht des Königs, als ihm klar wurde, wie töricht es war, dies zu tun Schönste und begehrteste Frau seines Generals, ohne in Frage zu stellen, was ihm seine Wahrsager über sie erzählt hatten. Sie war für ihn da und er hatte sie abgelehnt. Es traf ihn mit einer solchen Kraft, dass er seine Parade nicht fortsetzen konnte und deshalb sofort in seinen Palast zurückkehrte. Bei seiner Ankunft zog er sich sofort in seine privaten Gemächer zurück, wo er sich niederlegte und qualvoll trauerte.

Die Geschichte erzählt nicht, was mit den Wahrsagern geschah, nachdem der König auf den üblen Streich aufmerksam geworden war, mit dem sie ihn betrogen und sich von seinem Schmerz erholt hatten. Stattdessen geht die Geschichte mit dem Angebot seiner Frau an seinen König weiter, woraufhin sich König Kutha zutiefst schämte. Das Ende der Geschichte ist, dass der König, nachdem er von seiner Verliebtheit geheilt worden war, mit seiner Messe fortfuhr und einfach regierte.

Die Geschichte von Ummadandi und König Kutha ist ein Favorit bei den Zat-Truppen während Kathein und besonders morgen am Vollmondtag, wenn wir das Lichtfest von Tazaungdaing feiern. Ich hoffe, Sie haben diesen Zat Pwe genossen (das habe ich auf jeden Fall immer wieder getan) und Sie werden mich heute Abend zu der herrlichen Shwedagon-Pagode begleiten, wo das alljährliche "Pagoda Weaving Festival" stattfindet. findet statt. Der Webwettbewerb dauert bis morgen früh. Ich kann Ihnen versichern, dass Sie etwas wirklich Beeindruckendes und außergewöhnlich Interessantes verpassen, wenn Sie sich dafür entscheiden, nicht mit mir mitzukommen.

Also, hier sind wir auf der bereits überfüllten Terrasse der großen Shwedagon-Pagode und ich gratuliere Ihnen zu Ihrer Entscheidung, mich zu begleiten. Ich verspreche Ihnen, dass Sie dies nicht bereuen werden. Wir werden später den jungen Weber in Aktion sehen und auch die in dieser Nacht landesweit verzehrte Spezialität "Mezali-Knospensalat" genießen. Das, wie die Leute glauben, hat - vorausgesetzt, es wird im magischen Licht des Vollmonds zubereitet und zur richtigen Zeit gegessen - die magische Eigenschaft, alle Beschwerden zu heilen.

Mezali (cassia siamea) ist der gebräuchliche lokale Name für einen Baum mit dichtem Laub und seinen Blüten. Es ist ein mittelgroßer Baum, der essbare Blätter und Blütenknospen liefert. Die Knospen sind grünlich-braun gefärbt, die Blüten hellgelb.

Während wir spazieren, gebe ich Ihnen einige weitere Informationen zu dieser Veranstaltung. Gerade jetzt, als ich Ihnen vom Pagodenwebfest erzähle, beginnt ein ähnlicher Wettbewerb bei Pagoden im ganzen Land. Einige der bekanntesten davon sind natürlich die Shwedagon-Pagode hier in Yangon, der Ananda-Tempel Bagan, erbaut von König Kyanzittha im Jahr 1091, die Mahamuni-Pagode in Mandalay, erbaut von König Bodawpaya im Jahr 1784, die Kyauktawgyi-Pagode in Amarapura (Amarapura ist eines der wichtigsten Webzentren in Birma), erbaut von König Pagan im Jahr 1847, Die Kaungmudaw-Pagode in Sagaing (ca. 10 km außerhalb von Sagaing), die 1636 von König Thalun erbaut wurde, und die berühmte und einzigartige Kyaiktiyo-Pagode, die im 11. Jahrhundert vom legendären König Tissa erbaut wurde Wie die Legende sagt, war es der Sohn eines & # 39; Naga & # 39; (Das mythische Wesen ist halb Schlange und halb Mensch) Prinzessin und ein & # 39; Zaw Gyi & # 39; (Alchemist, Zauberer).

Die Kyaiktiyo-Pagode befindet sich im Bundesstaat Mon, etwa auf halber Strecke zwischen Pegu und Thaton (beide Städte waren Hauptstädte der mächtigen Mon-Königreiche), etwa 10 Kilometer von Kyaikto entfernt, auf einem riesigen vergoldeten Felsblock, der unter dem Namen bekannt ist von "Golden Rock".

Am Vollmondtag von Tazaungdaing ist die Kyaiktiyo-Pagode Wallfahrtsort für Tausende Buddhisten aus ganz Birma. In der Vollmondnacht nehmen sie an einer einzigartigen Zeremonie teil, bei der sie Siddhartha Gautama Buddha neuntausend Kerzen schenken und Gebete sprechen.

In der Nacht vor dem Vollmondtag von Tazaungda treffen sich unverheiratete Mädchen und junge Frauen auf dem Tempel- und Pagodengelände, um ihre Webkunst unter Beweis zu stellen. Im Vergleich zu den recht ausgelassenen Kathein-Angeboten, die von allem, was dazu gehört, wie Volkstanz, & # 39; Pat-Waing & # 39; (Doppelkopftrommel), & # 39; Pat-Ma-Gyi & # 39; (große Doppeltrommel) und & # 39; Hne & # 39; (Flöten-) Musik und Prozessionen Die Robenwebfeste sind eher ruhig, obwohl, wie Sie sehen werden, auf jeden Fall eine fröhliche und unterhaltsame Angelegenheit, die Jung und Alt, Frauen und Männer, Weber und Zuschauer gleichermaßen genießen. Es ist das Highlight des Kathein-Angebots. Bis zum Morgen des Vollmondtages sitzen die jungen Frauen konzentriert vor ihren Handwebstühlen und weben so schnell sie können, was, wie Sie sehen werden, sehr, sehr schnell ist.

Das birmanische Handwerk der Baumwoll- und Seidenweberei hat eine lange Tradition und in ländlichen Gebieten wird es nach wie vor hoch geschätzt, wenn eine junge Frau gut im Weben ist. Die Teilnahme an einem Pagodengewebewettbewerb ist eine große Ehre für die Frauen und - was selbstverständlich ist - umso mehr, den Wettbewerb zu gewinnen. Aber gewinnen oder nicht, es verdient viel Verdienst und verleiht der Kunst und dem Handwerk des Webens Ruhm. In früheren Zeiten gab es Wettbewerbe zwischen benachbarten Dörfern.

In dem Wissen, dass für die große Mehrheit der Menschen das Wort "Weben" Es ist ein ziemlich geläufiger, aber eher leerer Begriff. Ich erlaube mir, Ihnen ein paar Erklärungen zu geben, damit Sie die erstaunlichen Fähigkeiten und Leistungen der Weber richtig einschätzen können.

Das Weben auf Handwebstühlen ist ein einfaches Weben. Der auf einer Webmaschine hergestellte Stoff wird hergestellt, indem zwei Garn- oder Fadensätze im rechten Winkel miteinander verschlungen werden. Der vertikale (Längs-) Faden wird als "Kette" bezeichnet. wohingegen der horizontale (Quer-) Faden als "Schuss" bezeichnet wird. (In amerikanischem Englisch & # 39; Ausfüllen & # 39;).

Der Grundprozess des Webens besteht darin, den Schussfaden abwechselnd über und unter der Kette von einer äußeren Kette zur gegenüberliegenden äußeren Kette (von links nach rechts und zurück) in einem zyklischen Prozess zu führen, und der Prozess des Webens umfasst vier aufeinanderfolgende Grundschritte; die Installation des Kettfadens, das "Abwerfen", das "Kommissionieren" und die "Prügelei". Um die Webmaschine für den Betrieb vorzubereiten, werden die Kettfäden, die eine Oberfläche eng beabstandeter, paralleler Fäden bilden, straff gehalten. Dann folgt zu Beginn des zyklischen Webens das "Abwerfen". Dies hebt einige der Kettfäden an, um die richtige Platzierung des Schussfadens zu ermöglichen. Beim Leinwandweben wird jeder zweite Kettfaden angehoben und der Schussfaden unter und über den Kettfäden eingefädelt. Die Zwischenräume zwischen der abgesenkten und der angehobenen Kette werden als "Schuppen" bezeichnet. Dann folgt die "Kommissionierung", bei der der Weber den Schuss mittels eines "Shuttles" durch die Schuppen zieht. das ist von schiffsähnlicher Form mit spitzen Enden und enthält eine Spule von Schussfäden. Der nächste Schritt ist das "Prügeln". Dabei wird der neue Schuss gegen den vorherigen Schuss gezwungen, um ein kompaktes Gewebe zu erhalten. Das Schlagen wird mit Hilfe eines kammartigen Werkzeugs namens "Reed" durchgeführt. mit eng beieinander liegenden Drahtzähnen. Am Ende werden die angehobenen Kettfäden durch Absenken der "Weblitze" abgeworfen. und der neue Satz von Kettfäden wird für den neuen Zyklus angehoben, wodurch der Schussfaden fest an seinem Platz verriegelt wird.

Auf die oben erwähnte Weise weben die jungen Frauen in einem fairen und aufgrund des übergreifenden gemeinsamen Ziels, Gewänder zu weben, die den Buddha-Bildern mehr Einheit als durch persönliche Interessen verursachte Teilungswettbewerbe geboten werden. Es gibt keine Feindschaft zwischen den Teilnehmern und wenn die Shuttles erst einmal bereit sind, werden sie glücklich zusammen feiern. Aber jetzt fangen sie an zu weben und das die ganze Nacht hindurch bis morgen früh. Die Geschwindigkeit, mit der sie weben, ist wirklich erstaunlich. Hände, Shuttles und Schilf fliegen in einem endlosen Zyklus. Die nur einen Bruchteil eines Millimeters dünnen Fäden verwandeln sich unter ihren geschickten Händen in einen kompakten Stoff. Millimeter dieses Gewebes werden zu Zentimetern, Zentimeter zu Metern und endlich sind die gelben und roten Gewänder fertig.

Im Morgengrauen ist der Wettbewerb vorbei und die in der Nacht produzierten Gewänder werden in einem zeremoniellen Prozess den Buddha-Bildern der jeweiligen Pagode, die Schauplatz des Webwettbewerbs war, sowie den Pongyis (Mönchen) in den Kyaungs (Buddhisten) angeboten Klöster). Nach dem Robenwebwettbewerb und der Siegerehrung ruhen sich die Weber aus, um später fit zu sein und den Tag mit dem Tazaungdaing Light Festival fortzusetzen. Besonders aktiv ist das im Shan-Staat gefeierte Tazaungdaing Light Festival, insbesondere in seiner Verwaltungshauptstadt Taunggyi, während des Tazaungdaing das "Lu Ping Festival". Das ist entstanden, wenn das Volk der Pa-O (ein Stamm der Shan) festgehalten wird.

Dieses Festival besteht aus zwei Teilen: Tag- und Nachtwettbewerbe mit Heißluftballons. Die Luftballons, in denen ihre Schöpfer viel Zeit, Geduld, Liebe und Geld stecken, sind wirklich riesig (einige Meter hoch, breit und im Durchmesser) und werden für den Tageswettbewerb meist in Form von Sakralbauten wie Pagoden oder sowohl echte als auch mythische Tiere wie Hintha-Vögel, Drachen, Pferde und Elefanten. Diese Heißluftballons sind zwar sehr beeindruckend, aber umso schöner sind die mit Hunderten von Kerzen beleuchteten Ballons der Nachtwettbewerbe, die größtenteils in Form von Globen hergestellt werden. Wie stolz die Besitzer und Schöpfer dieser Luftballons sind, können Sie sehen, wenn Sie in ihre Gesichter schauen. und stolz können sie von ihren Meisterstücken sein. Ich sage Ihnen ganz ehrlich, ich möchte kein Mitglied der Kommission sein, das über Gewinner und Zweitplatzierte entscheidet. Ich denke, sie verdienen alle den ersten Preis.

In Kombination mit den Gruppen von Schauspielerinnen und Schauspielern, die die volkstümliche Form des Theaters aufführen, bietet das & # 39; Anyein Pwe & # 39; das betrifft Episoden des Alltags, oder "Pya Zat", eine Form des Theaters, in der Stücke der Fantasiewelt aufgeführt werden (hier muss ein heldenhafter Prinz Dämonen und Zauberer besiegen) Evildoings, um seine Prinzessin zu retten), die Gruppen von Musikern und Tänzern, die Tanztheater präsentieren, genannt "Yein Pwe", die vielen Verkäufer, die Waren und Produkte wie Spielzeug, Luftballons, Snacks und Getränke verkaufen und Die fröhliche und schwule Atmosphäre des Lu Pin Festivals ist wahrlich eine Veranstaltung, die kaum jemals in Vergessenheit geraten wird. ebenso das Lichtfest und das Pagodenwebfest.

Das wars fürs Erste. Ich hoffe sehr, dass es mir gelungen ist, Ihnen eine schöne Zeit zu bereiten, indem ich Sie gut unterhielt und Ihnen das Land Birma, seine Menschen und ihre Kulturen näher brachte.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen.